Today in my inbox: WWDC 21

Apple Startlogo

Glow and behold.Apple WWDC21, June 7–11

Coming to a screen near you. Join the worldwide developer community for an all-online program with announcements, sessions, and labs, where you’ll get a first look at Apple’s latest platforms and technologies.

Learn about this year’s Swift Student Challenge, and stay tuned for more announcements to come.

Learn more!

Ein wenig Statistik

Da hatte ja vor kurzem meine kleine XING-Gruppe Xcode ihr zehnjähriges Bestehen. Genau genommen am 03.11.2010 ist meine Gruppe für die Sparten-IDE gegründet worden, mit der man diese außergewöhnlichen Apps machen kann. Es gibt jetzt immerhin schon 1826 Mitglieder. Auch nach wie vor gilt:

Nur Xcode ist nach wie vor DIE relevante IDE auf dem Mac für den Apple-Kosmos geblieben!

In diesem Sinne: Happy Xcoding!

😉

Gewonnen, gewonnen ;-)

Nachdem ich ein paar große CDN- und Cloud-Anbieter abgeklappert hatte, dann diese Mail, weil ich mich um die 300 USD bewarb. Sehr schick, da habe ich dann etwas zu tun für lange Winterabende.

Die anderen Anbieter waren:
– Akamai, für mich als Privatperson völlig unerschwinglich.
– CloudFlare, hatte dort das CDN eingerichtet, doch spielt mein Webkrauter IONOS nicht mit Subdomains mit CloudFlare, so dass es fürs Blog nix wurde.

WWDC Online ab dem 22.06.2020

Die World Wide Developer Conference von Apple findet ab dem 22.06.2020 online statt. In Zeiten von Corona-Pandemie sicherlich ein richtiges Zeichen von Apple. Aber halt, alle App-Entwickler werden über die WWDC App oder Site kostenlos teilnehmen können – alle! Nur zu beachten ist eventuell die Zeitdifferenz von MESZ zu Western Time in Cupertino. Normalerweise buhlen zig tausend Entwickler um die wenigen tausend Tickets á 1600 US-$, die für gewöhnlich im Losverfahren vergeben werden.

Das ist ein wirklich gutes Zeichen und Geste von Apple, all den Entwicklern die Chance der Teilnahme zu geben, denn von Apple auf der WWDC lernen heißt von den allerbesten lernen – etwas , was bislang nur wenigen vergönnt war.

Mehr zu COVID-19 Apps

Durch Klaus Rodewig bin ich auf das Thema mit den COVID-19 Apps aufmerksam geworden. Der Beitrag zu Bruce Schneier habe ich auch durch ihn. Klaus ist ein cooler ITler und ein ausgewiesener Kenner der Security Szene. Leider werden wir uns dieses Jahr nicht zur macoun in FRA treffen, da diese Corona-bedingt ausfällt – sehr, sehr schade.

Der folgende Beitrag der Site mezdanak.de zeigt leider sehr deutlich, dass die Spötter wohl recht behalten. Die Corona Apps sind security mäßig überaus schlecht – zumindest, was sich bisher so zeigte. Wo soll da Vertrauen des Einzelenen entstehen für eine App, die mehr schlecht als recht zusammengeschuster wurde?