Heute vor 20 Jahren…

mein Blog bei blogall

…begann ich mit dem Bloggen. Beim Schockwellenreiter hatte ich immer wieder die Werbeboxen gesehen, in denen auch blogall.de für sein Bloggsystem Reklame machte. Ich fing dann dort an und richtete mir einen Account ein und ein Blog. Der Slogan “Mal sehen, was hieraus wird…” prangerte schon damals im Header und hat sich nie geändert.

Leider, leider schlidderte die Agentur Mediapride, die blogall.de hostete, Anfang 2006 in die Insolvenz. Ich, blauäugig, hatte natürlich gar nicht erst daran gedacht, ein Backup zu machen. Sehr schade, denn die Zeit in der Community war sehr anregend.

blogall-Startseite

Danach wählte ich aus den Kandidaten iWeb (von Apple, ist schon längst eingestellt) und WordPress (damals 2.x) das richtige CMS.

Mal sehen, was die Zukunft noch alles spannendes bringt!

Anmeldemail von blogall
Die Anmeldemail damals von blogall.
Ukrainische Flagge

Statistik Q1/2024

IONOS Webanalytics mit Daten zu Besuchern, Sessions und Seitenaufrufen des ersten Quartals des Blogs.
Die Mediadaten des Bogs als Tanelle.
Tagesaktuell die ersten Quartalsstatistiken dieses noch nicht wirklich alten Jahres – gerne auch hochtrabend Mediadaten genannt. Auch im ersten Quartal 2024 mögen mir meine 2-3 Leser weiterhin gewogen bleiben. Insbesondere natürlich die fleißigen Leser aus Down Under, die von dieser Stelle auch gegrüßt seien.
Ukrainische Flagge

Wenigstens etwas

Das Blog im Dark Mode mit Wechselbutton des WP. Dark Mode Plugins.

Da fiel mir heute ja ein, dass ich das Plugin-Backup vom 20.02. ja wieder einstellen kann. So ist dann die alte 4.x Version von WP Black Mode wieder am Start. Nur irgendwie wird Ultimate aktuell nicht erkannt, so dass ich den Wechselschalter (Mond) nicht anpassen kann.

Aber bis die Jungs von WPPOOL mit der fehlerbereinigten 5er Version noch nicht so weit sind, geht es fast wieder wie immer. Immerhin schreit Lighthouse nicht.
Ukrainische Flagge