Security, Cyberwar und Russland

Da hinken wir jedoch in der Praxis deutlich hinter dem zurück, was möglich und nicht nur wünschenswert, sondern sogar angesichts der aktuellen Situation erforderlich wäre. Das kann man leicht am eigenen Umfeld überprüfen. Setzt denn dein Unternehmen konsequent überall Zweifaktor-Authentifizierung ein? Sind wichtige Datenträger grundsätzlich verschlüsselt? Werden Updates systematisch und zeitnah eingespielt? Lautet nur eine der Antworten nicht “Ja”, dann besteht Handlungsbedarf.

Ukrainische Flagge

Heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu