Politik vor Ort mit Annalena Baerbock

Außenministerin Analena Baerbock mit den beiden Journalistinnen zum Interview.
Annnalena Baerbock Frage beantwortend sitzen mit Eva Quadbeck (Chefredakteurin des RedaktionsNetzwerks Deutschland) und Susanne Stichler (NDR-Moderatorin).
Annalena Baerbock Im Interbiew mit Mikro beim Beantworten einer Frage auf Stuhl sitzend mit weißem Kleid.
Annalena Baerbock im Nachverranstalrungsinterview.
Außenministerin Annalena Baetbock mit Personenschützern beim Gehen.

Ich durfte heute in der ersten Reihe beim Talk von HAZ, RND und NDR sitzen.

Ich bin über die Maßen von Annnlena Baerbock, beeindruck, die auch meine Außenministerin ist!

Sie ist nahbar, wirkt sehr aurhentisch und hat Herz und Gefühl. Das alles sind Attitüden, die meist bei Berufspolitikern vermißt werden.

Der auf 75 Minuten ausgelegte Talk war zum Großteil von den Vorabfragen des Publikums gespeist. Vereinzelt kamen Livefragen dazu. Die Fragesteller waren vor der Veranstaltung handverlesen. Ich gehörte nicht dazu.

Ein paar eingefangene Statements von Annalena Baerbock:

– In diesem Jahr haben wir in mehr als 60 Ländern der Welt Wahlen.

– Die Welt brennt mit Krisen überall.

– Putin muss seine Trupoen zurückziehen und das Morden beenden.

– Friedensprozess gestalten: Die Schutzzone um das Ukrainische AKW – hier hat sich mit Brasilien auch ein BRiCS-Staat eingebracht. Zur Lage der verschleppte Kindet hat sich der BRICS-Staat Südafrika ebenfalls engagiert. Das sind kleine Schritte in Richtung Frieden.

– UN Sicherheitsrat: China, Russland: Kommen ihrer Aufgabe für Frieden nicht nach.

Zum Abschluß bildete sich eine Traube von Zuhörern um sie. Ihre Personenschützer standen 1m vor und hinter ihr und werden sicherlich etwa angespannt gewesen sein. Durchaus längere Einzelgespräche, Gruppenfotos und Selfis mit der Außenministerin folgten. Ich beobachtete es, und merkte, dass ich ohne unsportliches Eingreifen nicht zu ihr gelangen konnte. Die Personenschützer waren bereits erwähnt, so dass ich nur beobachtet. Als die Session geschlossen wurde von ihr, ging die Außenministerin direkt an mir vorbei. “Nicht schlecht!”, sagte ich deutlich vernehmbar. Sie stoppte bei mir. ” Nicht schlecht, heißt in Niedersachsen: Sehr gut!’, wiederholte ich. Annalena Baetbock, meint Außenministerin, lächelte mich an und sagte, dass das bei ihr in Brandenburg auch so gehandelt wird. Dabei ist meine Außenministerin, Annalena Baerbock, Niedersächsin, aber das sei ihr verziehen. 😉
Ukrainische Flagge