Spooky white pages

Heute sah mein Blog aus wie immer. Ich merkte es auch nicht so gleich, aber alle Links erzeugten eine weiße leere Seite.

Bei WP Ninjas fand ich, wie man den White Screen of Death bekämpft. Brachte bei mir aber nix, das WP_MEMORY_LIMIT zu erhöhen, von PHP 7.4 => 7.3 oder die Plugins am Stück (Plugin-Ordner umbenennen) zu deaktivieren.

Der Seitenquelltext zeigte eine typische Sedo-Parking-Seite.

Die nette IONOS-Kollegin entfernte das Parking. Dann kamen die echten 404. Sagte mir, wie ich das WP_MEMORY_LIMIT in der user.ini hochsetze.


Die Lösung brachten wieder die WP Ninjas:

Einstellungen/Permalinks und dort “Änderungen speichern”. Schon waren die Seiten wieder da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.