1984 is still all over the world

Der geheimdienstliche Datenstaubsauger sei gigantisch, seine Analyse- und Speichermöglichkeiten würden ständig ausgebaut, führte Binney aus. Schon während der Arbeit an ThinThread habe er anfänglich angestrebt, 20 Terabyte pro Minute auswerten zu können. Das neue NSA-Datenzentrum in Bluffdale im Bundesstaat Utah könne voraussichtlich bereits 5 Petabyte bewältigen.

Quelle: Heise 29C3-Artikel

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, die NSA hatte anfangs (kurz nach 9/11) 20 Terabyte/min aktuell 5 Petabyte/min verarbeitet, die dann aber auch schon ausgewertet wurden. Das hätte sich George Orwell sicherlich nicht in seinen kühnsten Träumen einfallen lassen.

Leave a Reply

avatar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: